Printwerbemedien in der Zahnarztpraxis

Gepostet am Aktualisiert am

Zahnarzt Werbemittel
Beispiel Flyer

Im Bereich Marketing hat der Zahnarzt mit zahlreichen Einschränkung bei den Möglichkeiten zu werben zu kämpfen. Oft ist auch keine genaue Kenntnis der verschiedenen Vorgaben aus den Gesetzen vorhanden.

Die Einschränkungen sind unter anderem im HWG (Heilmittelwerbegesetz), UWG (Gesetz gegen unlauteren Wettbewerb), GWB (Gesetz gegen Wettbewerbsbeschränkungen) und dem TMG (Telemediengesetz) dokumentiert.

Was aber auf jeden Fall zulässig ist, sind eigene Printmedien, die im Wartezimmer oder am Empfang ausgelegt werden können.

Diese können Kunden über die Leistungen des Zahnarztes im Allgemeinen und über interessante Zusatzleistungen informieren. Auch können sie der Kundenbindung oder zur eigenen Imagebildung beitragen. Diese Werbemittel können nicht nur passiv ausgelegt werden, es besteht auch die Möglichkeit diese bei der Terminvereinbarung oder nach einer Behandlung aktiv zu überreichen.

Das wichtigste bei der Erstellung der Printmedien ist sicherlich die Qualität von Optik, Inhalten und Papier. Die Erstellung muss hier auf jeden Fall durch Profis erfolgen, in Gestaltung, Texterstellung, bei den Fotos und im Druck.

Die einfachste Möglichkeit sind sogenannte Flyer, z.B. im DIN lang Format. Diese kann man schnell und kostengünstig erstellen und zu verschiedenen Themen bereithalten. Das Aufwendigste sind sicher eigene, mehrseitige Kundenmagazine mit vielfältigen Inhalten. Hier sollte man sich genau vorher über den Gesamtzeitaufwand und die Kosten informieren. Zudem sollten der Inhalt nicht unbedingt an aktuelle Aktionen und Veranstaltungen gebunden sein, da ein Kundenmagazin im Optimalfall über mehrere Monate ausliegt.

2 Kommentare zu „Printwerbemedien in der Zahnarztpraxis

    burkhardt sagte:
    14. November um 08:30

    … das bietet TORNER BRAND MEDIA GMBH übrigen auch an.

    Gabriele sagte:
    17. Juli um 13:21

    Leider haben die meisten Praxen die Bedeutung von hochwertigen, informativen Printmedien in Form von Praxisflyern oder beispielsweise Patienteninformationsbroschüren noch nicht erkannt, obwohl diese gerade bei Privatleistungen und modernen Behandlungsmethoden eine große Rolle spielen.
    Häufig ist es auch schwierig für die Praxisinhaber/-in, einen kompetenten Agenturpartner zu finden, der sich im Bereich Dentalmedizin und Zahnarztpraxis auskennt und so in der Lage ist, zahnmedizinische Themen zielgruppengerecht aufzubereiten.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s